Stefan Liebing ist Inhaber und Geschäftsführer der Conjuncta GmbH. Seit rund 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Internationalisierungsprojekten.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Stefan Liebing in verschiedenen Managementfunktionen für Unternehmen des Öl- und Gassektors sowie der Strombranche in Deutschland und in den Niederlanden tätig. In dieser Zeit hat er erfolgreich Vorhaben in Russland und Zentralasien verhandelt sowie in Ländern des Nahen Ostens und in Afrika.

Als Geschäftsführer der Conjuncta GmbH hat er zahlreiche Unternehmen dabei begleitet, ihre Internationalisierungsstrategie zu entwickeln und neue Vertriebsmärkte zu erschließen, vor allem aber große Investitionsvorhaben entwickelt und verhandelt.

Ehrenamtlich ist Stefan Liebing seit 2012 als Vorsitzender des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft e.V. tätig. Im Jahr 2014/2015 war er Präsident des European Business Council on Africa and the Mediterranean (EBCAM). Liebing ist Honorarprofessor am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Hochschule Flensburg. Zudem ist er Mitglied des Bundesvorstands und des Landesvorstands für Schleswig-Holstein des Wirtschaftsrats. Seit 2018 fungiert Stefan Liebing als Honorarkonsul der Republik Kamerun für die Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Er ist Mitherausgeber des Praxishandbuch Wirtschaft in Afrika (Springer Verlag) sowie Autor zahlreicher Publikationen zum Thema Außenwirtschaft, Internationalisierung und Projektentwicklung in ausländischen Märkten.


Christian Ancker hat als Geschäftsführender Gesellschafter in den vergangenen fast 20 Jahren international agierende mittelständische Unternehmen aus dem Bereich Maschinen- und Anlagenbau, Wasser- und Abwassertechnik sowie regenerativer Energiekonzepte erfolgreich am Markt positioniert. Aktuell berät er ein 100 Jahre altes Außenhandelshaus in Hamburg mit 11 Niederlassungen in Afrika. Als Beirat und Mentor ist er bei Familien-Nachfolgeregelungen und Start-Ups ein gefragter Begleiter, wobei ihm seine frühere langjährige Tätigkeit bei einer Großbank im Firmenkunden- / Förderkreditgeschäft sehr zu Gute kommt.

Als Unternehmer engagiert sich Christian Ancker in verschiedenen nationalen und internationalen Verbänden, Organisationen und Vereinen.

Christian Ancker hat eine Zulassung als Rechtsanwalt bei LWS Rechtsanwälte in Hamburg und als Evropsky Advokat bei UEPA advokati s.r.o. in Prag. Seit 2014 ist er Honorarkonsul der Tschechischen Republik in Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen.


Stephan Crummenauer ist Partner der Conjuncta GmbH.

Er ist Technologieunternehmer der ersten Stunde und verfügt über langjährige Erfahrung in der Informations- und Digitalbranche. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist er auf diesem Gebiet in Führungsfunktionen tätig und baute bereits in den Neunzigerjahren erfolgreich eine Unternehmensgruppe auf. Der Fokus lag dabei auf der Entwicklung und dem Betrieb von Breitbandnetzen, Glasfasernetzen, Carrierdiensten und gemanagten Cloud-Dienstleistungen. Seit dem Verkauf der Unternehmensgruppe ist er als Investor tätig und verantwortet die Leitung einer regionalen Telekommunikationsgesellschaft.

Herr Crummenauer hat zahlreiche Unternehmen auf den Gebieten Prozessoptimierung und Digitalisierung beraten. Neben der Entwicklung neuer technischer Konzepte und IT-basierter Lösungen ist er Experte für moderne Telekommunikationsnetze speziell im Bereich Festnetz.

Standortübergreifende Telekommunikationstechnik, Automatisierung industrieller Prozesse, internationale Vernetzung und Optimierung von Lieferketten gehören zu den Bereichen, die er für Conjuncta abdeckt. In der Post-Corona-Welt werden Themen wie Homeoffice, Cloudlösungen für Teamarbeit und flexible Workspaces eine wichtige Rolle spielen, auch bei Unternehmen mit internationalen Niederlassungen. Die lokale und regionale kosteneffektive Gestaltung von Diensten und Abläufen, insbesondere systemrelevanter Elemente, steht dabei besonders im Fokus. Unter Leitung von Herrn Crummenauer entwickeln unsere Teams innovative Lösungen für Digitalisierungsherausforderungen in der Post-Corona-Welt.


Julian D. Reichert, LL.M., ist Director und Prokurist der Conjuncta GmbH.

Nach Abschluss seines Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg hat Julian Reichert die Zertifizierung als Certified Project Management Associate nach GPM / IPMA-Standard abgelegt.

Für Conjuncta ist Herr Reichert seit 2012 tätig und unterstützt Unternehmen bei der erfolgreichen Projektentwicklung und -umsetzung auf schwierigen Märkten an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Seine berufliche Laufbahn begann er als Wissenschaftlicher Referent im Arbeitsstab eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses für die Bürgerschaftskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg. Anschließend war er als Büroleiter des parlamentarischen Geschäftsführers einer Fraktion der Hamburgischen Bürgerschaft tätig.

Neben seinem Studium hat sich Herr Reichert aktiv in der Politik engagiert und dabei zahlreiche Erfahrungen in Leitungsfunktionen erworben.

Herr Reichert ist u.a. Autor eines Artikels zum Thema deutsche Außenwirtschaftsförderung im Praxishandbuch Wirtschaft in Afrika (Springer Verlag).


Um die Betreuung unserer Mandate kümmert sich ein motiviertes Team von Projektassistenten, Consultants und Senior Consultants. Dabei legen wir Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter über Erfahrung in mindestens einem der Schwerpunktfelder Internationalisierung, Digitalisierung und Restrukturierung verfügen. Viele Berater der Conjuncta GmbH haben bereits in einem politischen Umfeld gearbeitet und finden sich daher schnell in Märkten zurecht, in denen Entscheidungen oft durch politische Faktoren beeinflusst sind. Unter der Anleitung der Partner wird jedes Mandat von einem (Senior) Consultant federführend betreut, so dass unsere Kunden kontinuierlich mit einem Ansprechpartner arbeiten können, der mit ihren Vorhaben, Projekten und Geschäftsmodellen bestens vertraut ist und der gegebenenfalls die Koordination mit weiteren Partnern sowie den Mitgliedern des Beratungsteams übernimmt. Lernen Sie unser Team kennen!


Ergänzend zu unserem Team an Partnern und angestellten Beratern können wir jederzeit auf die weiteren Mitglieder unseres Advisory Board zurückgreifen. Das Advisory Board besteht aus erfahrenen hochrangigen aktiven und ehemaligen Führungskräften der deutschen und internationalen Wirtschaft, Diplomatie und Politik, die je nach Bedarf in spezifischen Projekten unterstützend zur Verfügung stehen, ihre Erfahrung und Netzwerke einbringen und als Sparringspartner für Kunden und Geschäftsführung daran mitwirken, die beste Lösung für unsere Kunden zu erarbeiten. Gern stellen wir Ihnen unser Advisory Board vor.


Rainer Lindner gilt als einer der erfahrensten deutschen und europäischen Osteuropaexperten. Als Senior Advisor bringt er insbesondere seine Kenntnisse zur Internationalisierung und Erschließung neuer Marktchancen ein.

Er studierte, promovierte und habilitierte in Tübingen, Harvard und Konstanz mit zahlreichen Forschungsaufenthalten im östlichen Europa. Neben seiner Laufbahn als akademischer Lehrer (seit 2008 als Professor) war Lindner von 2005 bis 2008 als außenpolitischer Berater der Bundesregierung und des Bundestags an der renommierten Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) tätig. 2008 bis 2015 koordinierte er als Geschäftsführer des Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft das deutsche Geschäft in Russland, Osteuropa, dem Balkan und Zentralasien.

2015 wechselte Rainer  Lindner mit seinem exzellenten Netzwerk in die Automobil- und Zulieferindustrie und verantwortete hier vier Jahre als CEO die Region Central & Eastern Europe/Middle East & Africa der Schaeffler Group.

Seit 2008 lehrt Lindner zusätzlich an der Universität Konstanz Eastern European Studies. Er hat mehrere Bücher und zahlreiche Artikel und Interviews über das östliche Europa, Zentralasien und die Seidenstraße sowie Afrika verfasst.